Unsere Vogelbauer

Das Vogelschießen ist ein alter Schützenbrauch, bei dem  mit einer Schusswaffe auf einen hölzernen Vogel geschossen wird.
Auch bei uns in Halberbracht wird dieser Brauch in jedem Jahr gepflegt. Bis 1984 wurden unsere Schützenvögel durch Stefan Pagliarani (†) gefertigt. Ihm folgte von 1985 bis 2011 Gerhard Hasenau. Bis 1989 erhielt er hierbei Unterstützung durch unseren Schützenbruder Heinz Lennecke. Gerhard Hasenau hat sein Amt im Jubiläumsjahr 2011, mit 81 Jahren, an die Vogelbauer Mathias Nöker und Dirk Müller abgegeben. Diese haben bis zum Jahr 2016 dafür gesorgt, dass es in Halberbracht immer planmäßig zum Vogelschießen kommen konnte.
Seit 2017 werden unsere Vögel durch ein neues Vogelbauerteam erstellt. Diesem Team gehören an: Schreinermeister Thomas Hufnagel, Rene Maiworm, Sven Alfes und Kai Berghoff. Diese fertigen nun jedes Jahr die Vögel in liebevoller Handarbeit an. Zu jedem Schützenfest müssen zwei Vögel, einer für die Jungschützen und einer für die Schützen, gefertigt werden und alle 5 Jahre, bei Jubiläumsschützenfesten, kommt noch ein Vogel für das Kaiserschiessen hinzu.

Die Vogelbauer bei der Arbeit...

Thomas Hufnagel und Sven Alfes arbeiten am neuen Vogel